Skip to main content

Auenentwicklung fördern

Kernthesen

  • Es besteht weiterhin ein großer Handlungsbedarf, den Flüssen mehr Raum zu geben, d.h. naturnahe Flussauen zu entwickeln und Auen als natürliche Retentionsräume zurückzugewinnen.

  • Auenrenaturierungen und Deichrückverlegungen zeigen lokal bzw. regional Erfolge bei der Verbesserung des Auenzustands, dem Schutz der biologischen Vielfalt und beim Hochwasserschutz.

  • Eine Trendwende im Auenschutz erfordert eine breite gesellschaftspolitische Unterstützung und eine gesicherte Finanzierung auf Landes- und Bundesebene sowie die Umsetzung weiterer großflächiger Maßnahmen.

Dr. Thomas Ehlert   

Bundesamt für Naturschutz