Skip to main content

E4 Landschaftsgestaltung in Hondelage

Vielfältige Kulturlandschaft mit Wasserbüffeln und Erlebnisbereichen

02.07.2022 | Abfahrt 8.30 Uhr | Ankunft ca. 16.45 Uhr | Ort: ZOB

Fließgewässererlebnisbereiche an der Schunter Ganzjahresbeweidung mit WasserbüffelnUrwaldentwicklungKleingewässerLandschaftsvernetzung Geopunkt Mergelkuhle

Die Exkursion startet an der renaturierten Schunter in Hondelage. Hier wurden strukturreiche Kies- und Totholzeinbauten als Naturerlebensbereiche entwickelt. Eine Flutmulde durchzieht die Auenlandschaft; Wasserbüffel halten diese offen. Eine extensive artgerechte Ganzjahresbeweidung großer Weidekomplexe fördert die Biodiversität. Sie erfahren auf einem Spaziergang zu den Wasserbüffeln, wie durch ehrenamtliches Management und Vermarktung die Grünlandpflege nachhaltig finanziert werden kann.

In der Mittagspause im Naturerlebniszentrum können Sie sich über Bauweise des Strohballenhauses und die Aktivitäten des Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage informieren und die Ausstellung zur Kulturlandschaft in Hondelage besichtigen.

Am Nachmittag fahren wir zum EU-Vogelschutzgebiet V48 „Wälder zwischen Braunschweig und Wolfsburg“. Ein Teilbereich der Eichenhainbuchenwälder wurde aufgrund einer Kooperationsvereinbarung durch Nutzungsverzicht aus der Bewirtschaftung genommen und kann sich zu einem Urwald entwickeln. Danach besichtigen wir 2 Gewässerkomplexe, die Teil eines zusammenhängenden Verbundsystems mit großen Vorkommen des Kammmolchs sind. An einem Schutzacker, der Teil eines bundesweiten Schutzgebiet-Netzes für Ackerwildkräuter ist, erläutern wir, wie seltene Wildkräuter durch eine Bewirtschaftung der Flächen gefördert werden können. Am Nationalen Geotop der Mergelkuhle Hondelage blicken wir in die Urzeit der 180 Millionen Jahre alten Juramulde zurück. Wo Meereskrokodile und Fischsaurier gefunden wurden, können sich auch Laien auf Fossiliensuche begeben.

Ablauf Samstag, 2. Juli 2022

8.30 Uhr

Abfahrt, ZOB Hannover

09.30 Uhr

Ankunft in Hondelage, Wanderung/Besichtigung der Schunteraue, ca. 2 km

ca. 12.15 Uhr

Mittagsimbiss im Naturerlebniszentrum

13.15 Uhr

Bustransfer

13.30 Uhr

Besichtigung des Hondelager Waldes, Wanderung zur Mergelkuhle, ca. 2 km

15.30 Uhr          

Abschluss-Kaffee/Kuchen

16.00 Uhr         

Abfahrt nach Hannover

ca. 16.45 Uhr

Ankunft ZOB Hannover

Organisatorisches

Leitung

Dr. Bernd Hoppe-Dominik, Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage (FUN)

Mitwirkung

Michael Klopschar, Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage (FUN)                                         

Kosten

75,00 €, inkl. Mittagessen und Kaffeepause

Hinweise

Festes Schuhwerk und warme, wetterfeste Kleidung sowie ggf. Sonnenschutz werden dringend empfohlen.
Wegstrecke: 4 km lange überwiegend einfache Wanderung

Abfahrt/Ankunft

ZOB Hannover, Rundestraße 12, 30161 Hannover