Sie sind hier: Tagungsprogramm > Exkursionen am Samstag > E2 Geltinger Birk

Samstag 29.09.2018

Abfahrt 08.30 | Ankunft ca. 19.00 


Exkursions-Themen

  •  Wiedervernässungsprojekt Geltinger Birk
  • Moore
  • Lagunen und Salzwiesen
  • Konversion 

  • ©ehemaliges Kasernengelände Michael Fischer
  • ©BrückeMichaelFischer
  • @StelzenläuferGeltBirkMichaelFischer
  • ©NooreBodoNitsch
©Übersicht von Mühle BodoNitsch

E2 Geltinger Birk

Wo die Ostsee wieder rein gelassen wird 

Die Exkursion führt über die Halbinsel Geltinger Birk, die am Ausgang der Flensburger Förde in Sichtweite der dänischen Südsee liegt. 

Diese ca. 600 ha große Kulturlandschaft wurde über Jahrhunderte der Ostsee abgerungen und intensiv landwirtschaftlich genutzt. Nach Jahrzehnten kontroverser Diskussionen ist es hier gelungen, ein einmaliges Wiedervernässungsprojekt umzusetzen. Die Ostsee wird über ein komplexes Be- und Entwässerungssystem wieder in die Flächen gelassen und ehemalige Acker- und Intensivgrünlandflächen werden wieder zu Lagunen und Salzwiesen. 

Die Geltinger Birk ist ein Naturschutzgebiet mit überregionaler Bedeutung, auch als Touristenattraktion. Über 100.000 Besucher sind alljährlich auf fünf Rundwanderwegen unterwegs. 

Trotz des hohen Besucherdrucks gelingt es hier, erstaunliche Erfolge bei der Wiederansiedlung von Amphibien und Insekten, der Wiederherstellung von Küstenlebensräumen und bei der Aufwertung für Brut- und Rastvögel zu erreichen. Lagunen, Strandwallsysteme mit Küstenheiden, Feuchtwiesen und Naturwälder liegen in einem dichten Mosaik beieinander. 

Direkt am Gebiet läuft außerdem ein großes Konversionsprojekt, bei dem eine ehemalige Kaserne in ein Feriendorf mit über 40 Häusern umgewandelt wird. Hier treffen Naturschutz und Regionalentwicklung direkt aufeinander. Es ist spannend zu beobachten und zu diskutieren, ob die ornithologischen Zielvorgaben erreicht werden können. Im Gebiet kann auch eine Begegnung mit den Konikherden möglich sein, die hier schon seit 2002 frei leben. 

Die Wanderung führt einmal um die Geltinger Birk, wobei an verschiedenen Punkten auch Projekte und Maßnahmen im Kernbereich vorgestellt werden. Die Strecke ist ca. 14 km lang und bietet Einblicke in vielfältige Lebensräume.

Die Ganztagesexkursion führt über die Halbinsel Geltinger Birk, die am Ausgang der Flensburger Förde liegt in Sichtweite der dänischen Südsee liegt. Eine Rast kann am Birkkiosk eingelegt werden, der direkt am Eingang des Gebietes Speisen aus lokaler Produktion anbietet.


Ablauf 

  • 08.30 Uhr Abfahrt Kiel, ZOB Interimshaltestelle (s. Link)
  • 10.00 Uhr Ankunft Gemeinde Nieby, Parkplatz Mühle Charlotte Start der Wanderung durch den Westteil der Geltinger Birk 
  • 13.00 Uhr Mittagsimbiss im Gelände 
  • 14.00 Uhr Wanderung durch den Ostteil der Geltinger Birk 
  • 15.30 Uhr Kaffee/Tee/Gebäck an der Integrierten Station Geltinger Birk 16.00 Uhr Wanderung zurück zur Mühle Charlotte 
  • 17.30 Uhr Rückfahrt 
  • ca. 19.00 Uhr Ankunft Kiel, ZOB Interimshaltestelle 

 

Leitung 

Nils Kobarg, Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) Schleswig Holstein, Integrierte Station Geltinger Birk 

Michael Fischer, NABU-Schutzgebietsreferent 

Kosten 

85,00 € inkl. Mittagessen und Kaffeepause 

Hinweise 

Wanderung ca. 14 km. Festes Schuhwerk und warme, wetterfeste Kleidung sowie ggf. Sonnenschutz werden dringend empfohlen. 


Weitere Informationen

http://geltinger-birk.de/