Sie sind hier: Tagungsprogramm > Exkursionen am Samstag > E8 Naturschutz und Segelsport

Samstag 29.09.2018

Abfahrt 8.00 | Ankunft ca. 16.00


Exkursionsthemen:  

  • Konflikte und Chancen von Naturschutz und Segelsport
  • Ökosystem Schlei
  • Tourismus
  • NSG Oehe-Schleimünde 

Bildungswerk Nordseewatten e.V.
Bildungswerk Nordseewatten e.V

E8 Naturschutz und Segelsport – Kooperationen und Konflikte

Segeltour auf der Schlei zur Lotseninsel und Wanderung durch das NSG „Oehe-Schleimünde“ 

Die Exkursion ,,Naturschutz und Segelsport" bringt Sie durch den Naturraum "Östliches Hügelland" bis nach Kappeln an die Schlei. Während der Busfahrt informieren wir Sie über Vegetation, Nutzung, Geomorphologie sowie Tourismus und Segelsport. Im Hafen Kappeln erhalten Sie Informationen über den ökologischen Zustand und die Nutzungsstruktur der Schlei. 

Mit dem Traditionssegler „Amazone“ geht es dann von Kappeln mit einer ca. 1,5-stündigen Segeltour auf der Schlei weiter in Richtung Lotseninsel Schleimünde, die den Durchlass von der Schlei zur Ostsee markiert. Erleben Sie bei dieser Segeltour die Landschaft eines der beliebtesten Segelreviere Deutschlands hautnah! 

An Bord thematisieren wir die offensichtlichen Konfliktpotentiale und Chancen im Überschneidungsbereich Segeln und Naturschutz, die insbesondere durch Störungen von Lebensräumen und Lebensgemeinschaften entstehen. Die Störungsintensität wird durch die Parameter Jahreszeit, Wetter, Tiefe des Wasserkörpers, Geschwindigkeit des Überfahrens, Geräusch-entwicklung und vieles mehr beurteilt und ist eine komplexe Problematik. Mit den sogenannten "10 Goldenen Regeln" des Deutschen Segel-Verbandes wird jedoch versucht, eine Störungsminimierung zu erreichen. Damit ist der Segelsport in den meisten Fällen als neutral eingestuft (z. B. Managementpläne/Natura 2000). Ein Einfluss durch Nutzungsdruck kann jedoch punktuell z.B. in den Häfen Maasholm und Olpenitz entstehen, wenn saisonal, speziell von Juni bis August und September, eine erhebliche Auslastung von Hafenanlagen zu vermerken ist. Dies erläutern wir u.a. anhand verschiedener Hafenmodelle. In Schleimünde ist das direkte Neben-einander von Hafenanlage, Flachwasserzone und angrenzendem NSG Oehe-Schleimünde ein Verweis auf die potentielle Problematik zwischen Wassersport-Tourismus und sensiblen Lebensräumen. 

Nach der Ankunft auf der sog. Lotseninsel, einer Halbinsel, verlassen wir diese nun zu Fuß. Eine ca. 2-stündige Wanderung führt uns durch das direkt angrenzende Naturschutzgebiet „Oehe-Schleimünde“, eine natürlich entstandene, sehr abwechslungsreiche Strandwalllandschaft: Der Neh-rungshaken, welcher die Ostsee von der Schlei abschottet, ist eine Weiß-und Graudünenlandschaft von erheblicher ornithologischer Bedeutung. 

Der Weg führt uns weiter zum NEZ, dem Naturschutzzentrum bei Maasholm, das ein interessantes Informationsangebot rund um Schlei und Ostsee beherbergt. Von dort geht es zurück nach Kiel. 


Ablauf 

  • 08.00 Uhr Abfahrt Kiel, ZOB Interimshaltestelle (s. Link)
  • 09.00 Uhr Ankunft in Kappeln, Einweisung und erste Informationen auf dem Schiff 
  • 09.15 Uhr Schiffstour ab Kappeln entlang der Schlei bis Lotseninsel 
  • 10.45 Uhr Wanderung durch das NSG Vogelfreistätte Oehe-Schlei-münde nach Maasholm 
  • 12.45 Uhr Mittagsimbiss 
  • 13.45 Uhr Besichtigung des Informationszentrums Maasholm 
  • 14.30 Uhr Abfahrt von Maasholm nach Kiel 
  • ca. 16.00 Uhr Ankunft Kiel, ZOB Interimshaltestelle 

Leitung 

Uwe Deppe, Seglerverband Schleswig-Holstein 

Deutscher Olympischer Sportbund in Zusammenarbeit mit dem Seglerverband Schleswig-Holstein und dem Landessportverband Schleswig-Holstein 

Kosten 

95 € inkl. Mittagsimbiss und Kaffeepause sowie Schiffsmiete 

Hinweise 

Festes Schuhwerk und warme, wetterfeste Kleidung (Regenjacke, Mütze) sowie ggf. Sonnenschutz werden dringend empfohlen.