Sie sind hier: Startseite

Veranstalter des DNT 2018

  • Bundesverband Beruflicher Naturschutz
  • Deutscher Naturschutzring
  • Bundesamt für Naturschutz

... im Jahr 2018 zusammen mit dem gastgebenden Bundesland:

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Organisation

Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V.
Konstantinstr. 110, 53179 Bonn

Tel.: 0228/8491 3244 und -3245
Fax: 0228/8491 9999
E-Mail: dnt<at>bbn-online.de

Keyvisual © fotolia - reichdernatur: Die Nordsee - Wattenmeer - Norddeutsche Küste

34. Deutscher Naturschutztag 2018 in Kiel

Der 34. DNT findet vom 25. – 29. September 2018 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Unter dem Motto „Klarer Kurs Naturschutz“ werden dieses Mal Themen des Meeres- und Küstenschutzes einen Schwerpunkt bilden, zugleich aber - wie inzwischen Tradition – viele andere aktuelle Probleme des Naturschutzes behandelt und diskutiert. Die Veranstalter freuen sich, dass auch die junge Generation wieder „im Boot“ und mit großem Engagement dabei ist und  das „Junge Forum“ gestaltet. Ausstellungen und „Sonderaktionen“ ergänzen das Hauptprogramm; attraktive Halbtags- und Tagesexkursionen unter der fachlichen Leitung von ausgewählten Expertinnen und Experten führen Sie in ganz besondere Landschaften von Schleswig-Holstein.

Wir freuen uns, Sie im hohen Norden beim DNT zu begrüßen!

Merken Sie sich den Termin vor!

 


©shutterstock_25813441

Call for Papers

Angebot für junge WissenschaftlerInnen beim
34. Deutschen Naturschutztag 2018

die Veranstalter des DNTs möchten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Gelegenheit geben, ihre Promotionsarbeiten in den Fachveranstaltungen vorzustellen.

Bewerben Sie sich jetzt!
Weitere Informationen und Anmeldung


©BBN e.V., Wolfgang-Erz-Förderpreis, BBN e.V.

Wolfgang-Erz-Förderpreis

Ausschreibung

Mit dem vom BBN gestifteten und mit 1000 € – 3000 € dotierten Wolfgang-Erz-Förderpreis, der turnusmäßig im Rahmen des 34. DNTs 2018 verliehen wird, werden herausragende und beispielhafte anwendungs- und umsetzungsorientierte Abschlussarbeiten und Dissertationen aus den Themenfeldern des Naturschutzes ausgezeichnet.
Weitere Informationen


v.l.n.r.: Klaus Rehda, Staatssekretär im Umweltministerium des Landes Sachsen-Anhalt; Dr. Alfred Herberg, stellvertr. Präsident des Bundesamt für Naturschutz; Heinz-Werner Persiel, Vorsitzender des BBN e.V., Helga Inden-Heinrich, Geschäftsführerin des DNR ©Sylvia Reischert, BBN

Abschlusserklärung 33. DNT 2016 in Magdeburg

Naturschutz und Landnutzung – Analysen, Diskussionen, zeitgemäße Lösungen

Naturschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe weist Verknüpfungen  mit zahlreichen anderen Politikfeldern auf: Der Schutz bestimmter Ökosysteme, z. B.  von Mooren und alten Wäldern, ist zugleich aktiver Klimaschutz. Intakte Flussauen sind nicht nur überaus artenreich, sondern filtern Nährstoffe und sind notwendig für den Schutz des Grundwassers und für den Hochwasserschutz. Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke leisten bedeutende Beiträge für das Naturerleben der Menschen, den wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn und für die regionale Wertschöpfung.
Zur vollständigen Erklärung