Skip to main content

"Klimapunkte" als Innovation Instrument für die Flächensicherung im Programm "Biologischer Klimaschutz" in Schleswig-Holstein

Ute Ojowski

Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Molfsee

 

Ökosysteme wie Moore oder Wälder haben die Fähigkeit, große Mengen Kohlenstoff zu speichern und sind zugleich wertvolle Lebensräume für viele gefährdete Arten. Der Biologische Klimaschutz hat das Ziel, diese Funktionen zu erhalten oder wiederzustellen.
Voraussetzung für klimawirksame Vernässungen von entwässerten Mooren ist die Flächensicherung. Mit den Klimapunkten wurde in Schleswig-Holstein ein Modell entwickelt, das Eigentümer:Innen die Ökosystemleistung von Moorböden als Kohlenstoffspeicher finanziell fair honoriert. Klimapunkte stehen für das Treibhausgaseinsparpotenzial einer Fläche. Ziel ist, darüber Vernässungs- und Nutzungsrechte zu sichern, die großräumige Wiedervernässungen ermöglichen. 
Die Stiftung Naturschutz SH erprobt das Modell in SH seit 2021 stufenweise in ausgewählten Pilotregionen. Ziel ist, dieses auch landesweit für den Biologischen Klimaschutz einzusetzen.