Skip to main content

Die Bioökonomie – (k)ein Beitrag zur sozio-ökologischen Transformation? Von der Partizipation zum Empowerment

Dr. Steffi Ober

Naturschutzbund Deutschland (NABU) e. V., Berlin

  1. Erkenntnisse der Bioökonomie-Forschung müssen in ein transformatives Forschungsdesign überführt und die Gesellschaft muss in eine sozial-ökologische Transformation eingebunden werden, um etablierte Muster der Ressourcennutzung grundlegend umkehren und eine dauerhaft umweltgerechte und ressourcenschonende Wirtschaftsweise etablieren zu können.

  2. Eine an ökologischen und sozial gerechten Leitlinien ausgerichtete Bioökonomie setzt einen großen gesellschaftlichen Wandel voraus, der nicht nur neue Technologien sondern auch Partizipation und soziale Innovationen voran treibt. Bioökonomie sollte dabei als Chance für mehr Biodiversität auf unseren Äckern wahrgenommen werden. Doch dafür ist ein Umdenken nötig: weniger tierische Produkte konsumieren und die energetische Nutzung von Pflanzen stoppen.