Skip to main content

E2 Naturpark Steinhuder Meer

Naturerlebnis zwischen Meer und Moor

2.7.2022 | Abfahrt 8.30 Uhr | Ankunft ca. 18.00 Uhr | Ort: ZOB

Meerbruchswiesen ∙ Hochmoor Totes Moor ∙ Naturpark ∙ Besucherlenkung ∙ Artenschutzprojekte ∙ Moorrenaturierung

Der Naturpark Steinhuder Meer, mit dem gleichnamigen Binnensee im Herzen, zeichnet sich durch seine vielfältige Landschaft aus. Lernen Sie zwei prägende Naturschutzgebiete auf der Tagesexkursion kennen.

Der Meerbruch ist wie das Steinhuder Meer ein Feuchtgebiet internationaler Bedeutung. Als Fauna-Flora-Habitat- und Vogelschutzgebiet ist es zudem Teil von Natura 2000, einem europäischen Netz von Schutzgebieten. Zwischen den Blänken finden Wat- und Wiesenvögel ideale Lebensbedingungen, bestens zu beobachten von den Aussichtstürmen. Auch See- und Fischadler haben hier ihre Jagdreviere.

In den 1950er-Jahren führten großflächige Entwässerungen und intensive Bewirtschaftung zu massiven Beeinträchtigungen der artenreichen Feuchtwiesen. Durch vielfältige Naturschutz- und Landschaftspflege-Maßnahmen ist der Meerbruch heute wieder eine artenreiche Landschaft und wichtiges Rastgebiet für zahlreiche Zugvögel.

Das Tote Moor ist mit etwa 2.300 Hektar das größte Hochmoor der Region Hannover und bietet zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Hier gedeihen wahre Spezialisten wie Torfmoose, Wollgras und Sonnentau. Beeindruckend ist auch die Tierwelt der Moore: Neben dem Kranich brütet hier auch die extrem seltene Moorente.

Im Toten Moor findet ein nun auslaufender industrieller Torfabbau statt. Heute steht das Hochmoor unter Naturschutz und durch vielfältige Maßnahmen soll eine möglichst zeitnahe Wiedervernässung und Hochmoorregeneration insbesondere der ehemaligen Abbauflächen erreicht werden. Diese Maßnahmen dienen nicht nur dem Schutz von Natur, Tier- und Pflanzenarten sowie der Biodiversität. Sie leisten darüber hinaus auch einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz.

Ablauf Samstag, 2. Juli 2022

08.30 Uhr

Abfahrt Hannover, ZOB Hannover

09.30 Uhr

Winzlar, Exkursion Meerbruchswiesen

12.00 Uhr

Fahrt nach Mardorf

12.30 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

Mardorf, Exkursion Totes Moor

16.30 Uhr

Kaffeepause

17.00 Uhr

Rückfahrt

ca. 18.00 Uhr

Ankunft ZOB Hannover

Organisatorisches

Leitung

Doreen Juffa, Geschäftsführerin, Naturpark Steinhuder Meer

Mitwirkung

Karl-Heinz Nagel, Vorstand Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM), Ornithologe und Avifaunist

Moritz Wartlick, Diplom-Biologe der ÖSSM

Jörg Schneider, Untere Naturschutzbehörde, Region Hannover

Hauke Zirfas, Naturparkranger

85,00 €, inkl. Mittagessen und Kaffeepause

Hinweise

Festes Schuhwerk und warme, wetterfeste Kleidung sowie ggf. Sonnenschutz werden dringend empfohlen. Ggf. Fernglas

Abfahrt/Ankunft

ZOB Hannover, Rundestraße 12, 30161 Hannover